k-csi.at

Mit dem Projekt K-CSI zu mehr Bewusstsein für eine zyklische Nutzung der Ressourcen

Kinder für Recycling begeistern

 

Der Projektname steht für „Kunststoff Cradle to Cradle mit Schulen und Instituten".

 

Im Projekt wurde der Lebenszyklus des Werkstoffes Kunststoff in Workshops erarbeitet und so erlebbar gemacht. Auch Experimente in den Labors der Fachhochschule Wels und der Johannes Kepler Universität sowie Exkursionen zu Unternehmen standen am Programm. Ziel des Projekts war es, mehr Bewusstsein für den „Cradle to Cradle“-Prozess, also eine zyklische Nutzung der Ressourcen, zu vermitteln. Denn nur so werden Kinder und Jugendliche auch später nachhaltige Ideen entwickeln.

 

Zeitraum: 1. April 2015 bis 31. Dezember 2016

 

FörderungsnehmerIn:
Business Upper Austria - OÖ Wirtschaftsagentur GmbH
Johannes Kepler Universität Linz - Institute of Polymeric Materials and Testing (IPMT)
JKU Open Lab – Verein zur Förderung des studentischen und wissenschaftlichen Nachwuchses im Bereich Naturwissenschaften
FH OÖ Fakultät für Technik und Umweltwissenschaften, Wels

 

 

Energy Globe Austria für Kunststoffrecycling-Projekt "K-CSI"

 

Nach dem Energy Globe Oberösterreich ging auch der Energy Globe Österreich an Business Upper Austria. In der Kategorie „Sustainable Plastics“ gewann das von Cleantech- sowie Kunststoff-Cluster initiierte Projekt „K-CSI: Kunststoff Cradle to Cradle mit Schulen und Instituten“. Über 550 Kinder, Jugendliche und Erwachsene waren im Projekt aktiv beteiligt, das darauf abzielte, mehr Bewusstsein für die Wiederverwertung von Kunststoffabfall zu schaffen. Die Message war klar: Kunststoff-Abfall ist bei richtigem Umgang kein „Umweltverschmutzer“, sondern ein wertvoller Rohstoff.

Energy Globe Austria
Foto: Mag. (FH) Doris Würzlhuber

Mag. (FH) Doris Würzlhuber

Projektmanagement

Fachbereiche: Werkzeugbau, Jugend in die Technik, Qualitätsmanagement
Bürozeiten: Mi 08:00 - 17:00 Uhr 
                     Do 08:00 - 16:00 Uhr

Mobil: +43 664 8481228
Foto: David Schönmayr, PhD

David Schönmayr, PhD

Projektmanagement

Schwerpunkt: Kreislaufwirtschaft

Mobil: +43 664 8186553
Tel.: +43 732 79810 5213